Moselseitensprung Bernkasteler Bärensteig – Auf der Suche nach dem Bären

Bernkasteler Baerenstieg (16)Bernkastel Kues ein schnuckeliger Ort an der Mosel. Täglich strömen viele Menschen per Auto, Bus und Bahn in den Moselort, bevorzugt natürlich im Herbst, wenn die Weinfeste stattfinden.

Der Bär, das Wappentier von Bernkastel-Kues gibt dem Seitensprung des Moselsteig den Namen.  Ein Rundwanderweg von normalerweise 6,5 km Kürze, den wir durch hin und her zappeln auf dem Weg auf 8,3 km verlängern (Mein GPS Track).  Wer denn glaubt den laufen wir mal eben, der sollte sich klar darüber sein, dass auf diese kurze Strecke immerhin fast 500 Höhenmeter zu erklimmen. Das geht in die Beine 😉

Bernkasteler Baerenstieg (15)Früh am Morgen liegt zunächst dichter Nebel über der Mosel, bevor wir zum Startpunkt abfahren ergeben sich innerhalb weniger Minuten und je nach Blickrichtung herrliche Impressionen.

Bernkasteler Baerenstieg (11)Als wir jedoch gegen 10:30 Uhr in Bernkastel-Kues eintreffen ist der Nebel verschwunden und zaghaft drängt sich die Sonne durch die Wolken.

Bernkasteler Baerenstieg (17)Ich hatte diesen wunderbaren Moselort bereits im Mai kennen gelernt, als ich meinen ersten 40km Wandertag erleben durfte. Nun schwärmen Conny und Tanja gleichermaßen und fassen den Entschluss, nach der Wanderung auf jeden Fall noch einen kleinen Spaziergang durch die schmalen Gassen zu erleben.

P1100185

Foto (c) TanjaV.

Nun werden wir jedoch zunächst durch die mit Weinstuben gesäumten Straßen geschleust und entsprechend unserer Neigung alles Unbekannte zu sichten und zu hinterfragen, stehen wir minutenlang vor Baum mit seltsamen Früchten.

Bernkasteler Baerenstieg (22)Erst nach meiner Rückkehr und der Nachfrage bei Facebook erleuchtet uns, wie so häufig Rüdiger, dass es sich hier um einen Blauglockenbaum handelt, dessen Blüten im April/ Mai blau und glockenförmig sind und dessen Früchte den Winter über an den Bäumen bleiben. (Früchte sind schwach giftig)

Nun denn, Rätsel lösen wir früher oder später immer und ich freue mich gerade unglaublich, dass wir im Verlaufe unserer gemeinsamen Touren nicht nur super gut harmonieren und ständig Gesprächsstoff haben, sondern auch immer wieder gemeinsam Interesse an Neuem haben.

Bernkasteler Baerenstieg (26)An den Symbolen für Moselsteig und Moselseitensprung vorbei wandern wir bergan und das wird jetzt auch für die kommenden 3,2km so bleiben. Das geht, wie oben schon erwähnt, ziemlich in die Stampferchen 😉

Der Moselsteig verlässt uns auch erst, wenn wir den größten Teil der Steigung absolviert haben.

Wir sind ja ausgeruht und es ist der erste Tag meines Urlaubes, an dem ich schon früh morgens Sonne am Himmel sichte und das soll nun für die nächsten 1 1/2 Wochen so bleiben – nur mal so am Rande 😉

Bernkasteler Baerenstieg (32)Über diese Brücke müssen wir und am Ende dieser Brücke kommt uns ein Rüde entgegen, an der Leine. Spike ist selten scharf auf Frechheiten, dieses Mal gefällt ihm offensichtlich die Nase seines Gegenübers nicht. Er zieht und mich gleich mit und ratsch liegt Frauchen im Dreck – ja: ha ha

Bernkasteler Baerenstieg (34)Ab nun wird helle um uns herum, wir treten ins Sonnenlicht und wandern eine ganze Weile am Feld- und Waldrand entlang. Die Aussichten sind traumhaft und heute werde ich immer wieder gefragt „Haste gesehen, haste fotografiert?“

Bernkasteler Baerenstieg (40)Bernkasteler Baerenstieg (55)Bernkasteler Baerenstieg (58)Dann erreichen wir ein großes Bauschild, sehen undefinierbare Bauteile und müssen erkennen, man baut hier eine Wildgrünbrücke, welch ein Wahnsinn. Überall zerklüftet man die geschlossenen Landschaften mit Bauten, Windrädern und eben durch Straßenbau nötig werdende Wildbrücken.

Diese Querungshilfen für Waldbewohner wird zum Schutze der Tiere zuerst gebaut, vermutlich auch mit Hinweisschildern, damit sie wissen wo sie hinlaufen müssen. Pfffft

Nachdem wir ausgiebig gemeckert haben und unser Unverständnis für diese Verwüstung losgelassen hatten, musste Ablenkung her. Was eignet sich besser als freundlich um ein Cheeeeeeese zu bitten.

Bernkasteler Baerenstieg (59)Spike hat das nicht verstanden und lässt trübe und missmutig den Kopf hängen 😦

Bernkasteler Baerenstieg (42)Weitere Blicke in den unversehrten Landschaftsabschnitt lassen uns schnell wieder auf Spur kommen, immerhin wollen wir Spaaaaaß. Drum setzen wir uns auch alsbald auf die schön geschwungene Bank dort hinten und lassen mit Gelächter und Frohsinn wieder die Sonne zurück kehren.

Bernkasteler Baerenstieg (61)Bernkasteler Baerenstieg (63)Wenn jetzt im Hintergrund Berge wären, ein Alpengefühl käme auf 😉

Nun wandern wir urig, die Pfade werden schmal und Aussichten bekommen wir reichlich, Monzelfeld und der hohe Sendemast auf dem Olymp, neee nicht auf deeeem Olymp

Bernkasteler Baerenstieg (83)Bernkasteler Baerenstieg (87) Bernkasteler Baerenstieg (92) Bernkasteler Baerenstieg (94)Tja was soll ich sagen, dass der Weg begeistert, ja überhaupt die Region, das ist sicherlich erkennbar. Wir dürfen uns über urige Pfade freuen, die sich mit noch sanfter Neigung der Mosel zuwenden.

Und da uns Pfade geradezu herausfordern sie zu gehen, weichen wir für einen Moment vom Seitensprung ab, um von diesem einen weiteren Seitensprung zu unternehmen. Wir wollen dem Goldenen Kreuz, das wir nur aus der Ferne sahen zu Leibe rücken und schaffen das auch, auf schmalem, felsigen Weg, mit weichen Moosen bewachsen.

Die Geschichte des Kreuzes scheint niemand zu kennen. Es ist einfach aus Holz und nach vorn hin vergoldet. Wer auch immer es dort angebracht hat, der war verflixt mutig, die Position kann man ganz sicher nicht ohne weiteres erreichen.

Der Track, den ich oben angehangen habe, beinhaltet diese lohnende Abweichung!

Bernkasteler Baerenstieg (123)Übrigens die Unschärfe in die Tanja dort getaucht ist, habe ich so gewollt. Sie hat mich nämlich für blind erklärt 😀

Bernkasteler Baerenstieg (127) Bernkasteler Baerenstieg (130)Bernkasteler Baerenstieg (134)Na und wessen Wohnsitz ist das hier? Oskar eventuell?

Wer hat noch eine sinnvolle Idee?

Bernkasteler Baerenstieg (139)

Jodlerplatz 🙂

Bernkasteler Baerenstieg (136)Bernkasteler Baerenstieg (141)Unaufhaltsam nähern wir uns wieder der Mosel. Die Burgruine Landshut erscheint in unserem Blickfeld. Noch immer beherrschen Krane das Gesamtbild, die Arbeiten ruhen seit einiger Zeit.
2012 wurden dort oben römische Reste eines Kastells gefunden. Irgendwann möchte ich die Ruine besichtigen, vielleicht wird im kommenden Jahr etwas an dem geplanten Rundweg getan, der an den Überresten des Kastels vorbei führen soll.

Bernkasteler Baerenstieg (146)Bernkasteler Baerenstieg (149)Leider habe ich vergessen, was das für ein Gebäude ist, aber neugierig haben wir natürlich hinein gesehen, sowohl mit den mit unseren, als auch mit den Kameraaugen 🙂

Ja, Frauen sind seeeehr neugierig und wir hatten das unbezwingbare Bedürfnis diese kleine, schöne Rundwanderung in die Länge zu ziehen. Außderdem gibt es ständig schöne Dionge zum schauen.
Bernkasteler Baerenstieg (151)Bernkasteler Baerenstieg (152)Bernkasteler Baerenstieg (155)Bernkasteler Baerenstieg (158)An Weinbergen vorbei laufen wir wieder in dem Moselörtchen ein und genehmigen uns einen leckeren Kaffee. Gleich gegenüber befindet sich ein Geschäft, dass unser aller Aufmerksamkeit auf sich zieht, und am Ende stehen wir noch davor und schauen und schauen… Frauen eben

Eine wundervolle, recht lang erscheinende Wanderung ist vollbracht, wir vollkommen zufrieden.  Wir haben übrigens keinen Bären gefunden, nicht einmal Him- oder Brombeeren. 😉  Am Moselufer noch ein paar Fotos und ab geht es nach Kröv.

Bernkasteler Baerenstieg (183) Bernkasteler Baerenstieg (184)Wir bringen Spike in das Ferienhaus und brechen schon bald wieder auf um den kleinen „Klettersteig“ Erdener Treppchen zu erwandern. Den Bericht habe ich bereits geschrieben:

Erdener Treppchen

Bald wird es beim Ideemedia Verlag einen Wanderführer zu den Mosel Seitensprüngen geben. Aus meiner Erfahrung sind dieses Wanderbegleiter ausgesprochen nützlich, vor allem für die Vorauswahl aber auch für unterwegs.

Advertisements

2 Gedanken zu “Moselseitensprung Bernkasteler Bärensteig – Auf der Suche nach dem Bären

  1. Wieder einmal ein toller Bericht von dir 🙂 Da hast du dir aber auch eine richtig schöne Gegend ausgesucht.

    Liebe Grüße vom Ende der Welt aus Sagres

    Klaus und ein Wuff von Davy 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s